Project Professional statt Unternehmensberater?

Treuenfels hat den Service als Personalberater um die sogenannte Projects erweitert – ein umsetzungsorientiertes Consulting-Modell, das am deutschen Markt weitgehend einzigartig ist. Was macht das Konzept so besonders? Und welche Vorteile bietet es für Kunden und Mitarbeiter? Maik Zallmann, Director der Treuenfels Projects in Düsseldorf, erklärt es.

Was genau kann man sich unter einem »Project Professional« vorstellen?

Treuenfels Project Professionals sind hochqualifizierte, projekterfahrene Experten im Finance & Controlling, die unsere Kunden in der Umsetzung ihrer Projektziele unterstützen. Mit unserer Hands-on-Mentalität tragen wir entscheidend dazu bei, dass Projektvorhaben beim Kunden auch wirklich erfolgreich beendet werden. Seit 2015 sind wir mit diesem neuartigen Modell auf Wachstumskurs, mittlerweile mit drei Standorten in Düsseldorf, Frankfurt am Main und Stuttgart.

Und wann kommen Project Professionals zum Einsatz?

Wann immer Kunden in unterschiedlichen Situationen und Projektphasen Unterstützungsbedarf haben. Ob es am Expertenwissen mangelt oder an der Kapazität. Manchmal unterstützen wir Langzeitprojekte in Richtung Ziellinie, manchmal gilt es, spontan ein Feuer zu löschen und kurzfristig für ausgefallene Mitarbeiter einzuspringen.

Was unterscheidet Project Professionals von Unternehmensberatern?

Project Professionals treten nicht an, um für Kunden ein Best-Practice-Konzept zu erarbeiten und das Ergebnisdokument zu übergeben. Um ein Bild zu bedienen: Project Professionals zeigen nicht nur die Route auf, sondern helfen unseren Kunden dabei, ans Ziel zu gelangen. Und das zu fairen Bedingungen. Bei unseren Project Professionals ist der Name Programm: Wir helfen Kunden, Konzepte erfolgreich zu realisieren, und zwar auf Augenhöhe mit der Führungskraft und seinen Mitarbeitern. Einen wesentlichen Unterschied sehe ich im Erfahrungsschatz unserer Mitarbeiter. Project Professionals kommen nicht – wie bei Beratungen üblich – frisch von der Hochschule, sondern bringen fundierte Berufserfahrung im Finance & Controlling mit.

Sie steigen also direkt in die Arbeit ein?

Ja, denn dank ihres Know-hows und ihrer Erfahrung sind Project Professionals in der Lage, die Kunden- und Projektorganisation schnell zu unterstützen und einen fühlbaren Beitrag zu leisten – und zwar im Tandem mit dem Kunden. Der Fokus liegt jederzeit im Erreichen des Projektziels. Dafür bringen wir die richtige Erfahrung mit: Der Großteil unseres Teams hat bereits erfolgreich in einer Linienfunktion gearbeitet, oft in einem Mix aus operativem Tagesgeschäft und interner Begleitung eines großen Veränderungsprojekts.

Was wäre ein typisches Projektbeispiel – wo unterstützen Project Professionals aktuell?

Typische Buzzwords sind die Unterstützung der Digitalisierung von Unternehmensprozessen, Big Data, Business Intelligence. Richtig fassen kann ein Gesprächspartner unsere Themen damit jedoch nicht. Ich beschreibe unseren Ansatz daher lieber mit dem bewährten Motto, dass Wissen die Grundlage des Erfolgs ist. Wir helfen Unternehmen, vorhandene Daten in Informationen zu wandeln und Führungskräften entscheidungsrelevantes Wissen zur Verfügung zu stellen.

Was heißt das im Detail?

Die Unterstützung auf dem Weg ins digitalisierte Unternehmen umfasst meistens mehrere Dimensionen – Prozesse müssen überarbeitet, Rollen und Verantwortlichkeiten definiert und abgegrenzt und die Mitarbeiter für Ihre Rolle qualifiziert werden. Ohne die richtigen Instrumente, sprich Tools oder Systeme, kann aber auch der qualifizierteste Mitarbeiter sein Potenzial nicht ausschöpfen. Daher unterstützen wir unsere Auftraggeber oft auch in der Auswahl und Einführung von IT-Lösungen – als unabhängiger Partner, nicht als Reseller.

Und in welchem Bereich und welcher Projektphase werden die Project Professionals dann im Unternehmen eingesetzt?

Wir unterstützen bedarfsabhängig: in den Funktionsbereichen, die dem CFO oder Leiter Finance & Controlling zugeordnet sind, aber auch in allen Organisationseinheiten, die als Business Partner im Unternehmen agieren. Und das in praktisch jeder Projektphase. Teilweise schon bei der Identifikation eines Veränderungsbedarfs und der Definition eines Projekts, öfter jedoch dann, wenn der Kunde nach der konzeptionellen Arbeit Unterstützung in der tatsächlichen Realisierung benötigt.

Ein Einstieg der Project Professionals ist also jederzeit möglich?

Auf jeden Fall. Idealerweise zieht der Kunde jedoch einen unserer erfahrenen Projektmanager von Beginn an als fachlichen Sparringspartner hinzu. Und mit der Ergänzung seines Projekts durch zielorientierte Project Professionals, die ihre Ärmel hochkrempeln und ihn tatkräftig bis zur Projektzielerreichung unterstützen, hat er ein schlagkräftiges Team an seiner Seite.

Was ist der Vorteil des Einsatzes von Project Professionals gegenüber dem von Interim-Managern?

Interim Manager sind selbstständig tätig und arbeiten für einen definierten Zeitraum meist in unternehmerischer Verantwortung in einer Führungsrolle. Unsere Project Professionals hingegen arbeiten als Projekt- und Teamsupport an unterschiedlichen Stellen im Unternehmen. Auch das Problem der Scheinselbstständigkeit stellt sich bei Project Professionals nicht, denn sie sind Treuenfels-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Das funktioniert auch deshalb so gut, weil wir sehr genau die fachliche und persönliche Eignung unserer Mitarbeiter auf den jeweiligen Projekteinsatz abstimmen.

Müssen Sie dabei nicht befürchten, dass Ihre Kunden Ihnen Talente abwerben?

Weder unsere Projektverträge noch die AGB enthalten Klauseln zu Abwerbeverboten. Natürlich kommt es immer wieder mal vor, dass ein Kunde so überzeugt von einem unserer Project Professionals ist, dass er ihn gern fest anstellen möchte. Genau das macht ja letztlich auch für unsere Kandidaten den Reiz aus: Wir bieten Talenten aus dem Finance & Controlling eine reizvolle Entwicklungschance. Sie arbeiten spezialisiert und trotzdem vielfältig in spannenden Projekten und unterschiedlichen Branchen bei unterschiedlichen Kunden. Und wenn dann ein Angebot eines Kunden kommt, das sie als sinnvollen nächsten Karriereschritt einstufen, dann haben wir unsere Mitarbeiter in jedem Fall gut darauf vorbereitet.

Sie kommen persönlich selbst aus der Unternehmensberatung und haben zehn Jahre lang für Horváth & Partners in Finance & Controlling-Projekten gearbeitet. Was bietet die Treuenfels Projects, was eine Unternehmensberatung nicht bietet?

Wir setzen mit unseren Project Professionals da an, wo Unternehmensberatungen in aller Regel aufhören: bei der Umsetzung der Konzepte. Bereits in meiner damaligen Funktion habe ich Unternehmen geholfen, ihre Organisation und die Mitarbeiter auf aktuelle und künftige Herausforderungen im Finance & Controlling vorzubereiten. Wichtig war mir dabei schon immer, nicht nur ein Konzept vorzulegen, sondern auch Verantwortung für die Umsetzung zu übernehmen. Beratungsaufträge lassen das aus unterschiedlichen Gründen nur begrenzt zu. Wir möchten unsere Kunden aber genau an diesem Punkt sinnvoll unterstützen.Und unser Wachstum zeigt, dass wir damit einen Nerv der Zeit treffen.

Und warum ist gerade Treuenfels der richtige Partner?

Weil wir qualifizierte Unterstützung zu fairen Rahmenbedingungen anbieten – für unsere Kunden und unsere Mitarbeiter.

Maik Zallmann, Director der Treuenfels Projects

Maik Zallmann verantwortet als Director die Operational Excellence: Das umfasst die Auswahl und Einstellung unserer Project Professionals, deren Coaching und persönliche Weiterentwicklung innerhalb des Treuenfels-Teams, das Business Partnering von Führungskräften sowie die Sicherstellung methodisch aktuellster Standards und jüngster Technologien auf unseren Projekten. Vor seiner Tätigkeit bei Treuenfels war der diplomierte Kaufmann mit internationalem Studienabschluss als Berater bei Horváth & Partners für Projekte im Mittelstand und Konzernumfeld tätig und leitete ein Finance & Controlling Competence Team. Er ist seit der Gründung der Treuenfels Projects an Bord.

Teilen & Weitersagen: