Mit IT-Know-how die Karriere im Controlling sichern

Treuenfels Projects-Geschäftsführer Stephan Mates im Interview mit dem Finance Magazin zur Zukunft des Controllings.

„Wer heute als Controller Karriere machen will, braucht ein gutes IT-Verständnis“, sagt Treuenfels Projects-Geschäftsführer Stephan Mathes im Interview mit dem Finance Magazin. Doch wie verändern sich die Aufgaben eines Controllers und welche Skills sind wirklich gefragt?

Controlling-Abteilungen befinden sich im Wandel: Digitalisierungsprozesse werden immer wichtiger und gutes Personal ist entsprechend gefragt. Controller, die digitale Tools beherrschen und Know-how im Programmieren mitbringen sind gesucht. In den nächsten Jahren wird die Nachfrage nach solchen Kandidaten weiter steigen – schöne Aussichten für Bewerber.

Insbesondere bei der Vereinheitlichung von Daten sind Controller auf fundierte IT-Kenntnisse angewiesen. Liegen unterschiedliche Stammdaten oder Systeme vor, müssen Schnittstellen oftmals erst programmiert werden. Hierfür braucht es mehr als klassische Excel-Funktionen. Controller sollten mindestens ein namhaftes ERP-System und zwei BI-Tools beherrschen, so Mathes. Wer sich entsprechend aufstellt, hat auch in Zukunft gute Chancen.

Wie wir Bewerber und Unternehmen bei der Transformation unterstützen, erfahren Sie im Interview.

Teilen & Weitersagen: